„Drum Jesu, schöne Weihnachtssonne, bestrahle mich mit deiner Gunst;
Dein Licht sei meine Weihnachtswonne, und lehre mich die Weihnachtskunst,
wie ich im Lichte wandeln soll und sei des Weihnachtsglanzes voll“

Aus Kasper Friedrich Nachtenhöfer (1624-1685), Dies ist die Nacht

In dieser Strophe des barocken Weihnachtsliedes „Dies ist die Nacht“ wird Jesus Christus als die „Weihnachtssonne“ besungen, der in unserem Leben die „Weihnachtswonne“ wirkt. Wir erleben dies schon an der Natur, die Tage werden wieder länger, das Licht beginnt seinen Triumph. Auch wenn es nicht stimmt, dass die Christen das Weihnachtsfest als Ersatz für das heidnische Fest des Gottes Sol invictus einführten, so ist doch Weihnachten ein Fest des Lichtes, das unsere Herzen erleuchten soll.

Die Liedstrophe bittet aber auch darum, dass wir gelehrt werden sollen in der Weihnachtskunst. Eine gute Bitte für den Advent: Eingeführt werden in die Kunst von Weihnachten: Haben wir den wirklich verstanden, was wir an Weihnachten feiern? Haben wir die Schönheit Weihnachtens vor Augen, der hinter den Fassaden und manchmal hinter den Kitsch von Weihnachten steht?

Gott wird Mensch, das ist die Kunst Gottes – Weihnachtskunst kann für uns bedeuten, dass wir wirklich Mensch werden im Glauben an den Gottessohn Jesus Christus.

 

Allmächtiger Gott,
lass deine Herrlichkeit
in unseren Herzen aufstrahlen
und nimm den Todesschatten der Sünde von uns,
damit wir bei der Ankunft deines Sohnes
als Kinder des Lichtes offenbar werden.
Darum bitten wir durch ihn,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit. Amen.