Ernest Bloch komponierte 1924 das Stück für Cello und Orchester „Prayer“ – „Gebet“ aus dem Zyklus „Vom jüdischen Leben“.

Das Gebet kann uns vorbereiten auf die Heilige Nacht, vielleicht wirklich nur das Gebet. In dieser Nacht werden wir zusammen mit den Hirten zur Krippe eilen, um Jesus anzubeten. Aber dabei haben wir das, was uns im Gebet bewegt, alles das, was wir Gott sagen möchten – manchmal auch vorwerfen möchten. In Jesus Christus antwortet uns Gott. Im Gebet vernehmen wir seine Antwort.

 

Allmächtiger Gott,
gieße deine Gnade in unsere Herzen ein.
Durch die Botschaft des Engels
haben wir die Menschwerdung Christi,
deines Sohnes, erkannt.
Führe uns durch sein Leiden und Kreuz
zur Herrlichkeit der Auferstehung.
Darum bitten wir durch ihn, Jesus Christus. Amen